Orthodoxe Kirchengemeinden Balingen und Albstadt

Erzbistum der orthodoxen Gemeinden
russischer Tradition in Westeuropa


Den aktuellen Gemeindebrief



Aktuelles

OJB - Jugendtag in Stuttgart

Achtung: Teilnahme nur mit Anmeldung möglich

Am 26.09.2020 wird der fünfte Jugendtag in Stuttgart stattfinden.
Der Jugendtag wird wieder in der rumänischen Kirchengemeinde Christi Geburt, Stammheimerstr. 104 in 70439 Stuttgart-Zuffenhausen stattfinden.

OJB - Sommerlager in Albstadt

 

Das OJB-Sommerlager in Baden-Württemberg findet vom
6. bis 13. September 2020 i
m Jugendzentrum Fuchsfarm in Albstadt-Onstmettingen statt.

Eingeladen sind Kinder von 7 - 15 Jahren.

 

Wochenendseminar in Albstadt muss leider wegen Corona ausfallen

Das Seminar findest statt vom
24. – 26. April 2020 im Freizeithaus Käsenbachtal in Albstadt
  zum Thema:

  „Der Mensch-eine Ikone Gottes-

  Das orthodoxe Menschenbild“


Ausflug der Jugendgruppe

 

Am 25.07.20 haben wir mit der Jugendgruppe der Gemeinde einen Ausflug in das Swiss Science Center Technorama in Winterthur gemacht.

 

 

 

 

Bischofsweihen in Paris

 


Kommuniqué des erzbischöflichen Büros vom

 

23. Juni 2020 zu den Bischofsweihen

 

 

 

Die Ordinationen der Bischofsvikare der Erzdiözese der orthodoxen Kirchen russischer Tradition in Westeuropa des Moskauer Patriarchats finden am 27. und 28. Juni 2020 in der Kathedrale St. Alexander Newski in Paris statt.

 

Christos ist erstanden von den Toten, /

 

hat zertreten im Tode den Tod;/

 

und denen in den Gräbern

 

das Leben geschenkt.

 

 

Liebe Brüder und Schwestern, liebe Freunde,

 

 

auch wenn wir dieses Jahr das Osterfest nicht persönlich zusammen feiern können, fällt die Auferstehung des Herrn nicht aus. Das Osterlicht ist in Jerusalem bereits erschienen. Es gibt viele Live-Übertragungen der Osterliturgie aus der ganzen Welt.

 

Auch wir werden die Osterliturgie aus Albstadt über unseren Kanal Orthodoxe Kirche Balingen und Albstadt übertragen.

 

 

Der Link für die Osterliturgie https://www.youtube.com/watch?v=vSdqSW_AyaQ.

 

 

Dieses Jahr ist Ostern schon sehr besonders. Es gibt einige Vorschläge zur Feier zu Hause und auch eine besondere Erlaubnis die Osterspeisen zu Hause zu segnen. Weil die Kirchen geschlossen sind hat Patriarch Kirill gesegnet, dass als Ersatz für die Speisenweihe in der Kirche dieses Jahr zu Hause das Ostertropar

 

 

Christos ist erstanden von den Toten, / hat zertreten im Tode den Tod;/ und denen in den Gräbern das Leben geschenkt.

 

 

dreimal gesungen werden soll, danach können die Speisen mit Weihwasser besprengt werden mit dem Gebet „Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen“.

 

 

Mein Vorschlag ist, die Liturgie im Livestream anzusehen und zum Zeitpunkt der Speisesegnung in der Liturgie die Speisen zu Hause mit Weihwasser zu besprengen.

 

 

 

Auch wenn wir heute Nacht nicht zusammen sein können hoffe und bete ich, dass die Osterfreude trotzdem in unsere Herzen kommen wird, wenn wir das erste Mal das „Christus ist auferstanden“ im Gottesdienst der Osternacht hören werden.

 

 

In der Freude der Auferstehung unseres Herrn Jesus Christus wünsche ich euch allen ein frohes und gesegnetes Osterfest.

 

 

Erzpriester Michael Buk

 

Christus ist auferstanden!

 

Er ist wahrhaftig auferstanden!

 

Христос Воскресе! Воистину Воскресе!

 

Χριστός Ανέστη! Αληθώς Ανέστη!

 

Hristos a înviat! Adevărat a înviat!

 

Христос Воскрес! Воістину Воскрес!

 

Христос възкръсна! Воистину възкръсна!

 

Христос Воскресе! Ваистину Воскресе!

 

Le Christ est ressuscité! Vraiment Il est ressuscité! 

 

Kristus er opstanden! Sandelig Han er Opstanden!

 

Chrystus zmartwychwstał! Prawdziwie zmartwychwstał!

 

Kristus zmrtvýchvstal! Opravdu zmrtvýchvstal!

 

Kristus zmŕtvychvstal! Skutočne zmŕtvychvstal!

 

Christ is risen! He is risen, Indeed!

 

ქრისტე აღსდგა! ჭეშმარიტად აღსდგა!

 

المسيحقام. حقاًقام.

 

Ostergrüße von unserem Metropoliten Johannes von Dubna

 

Download
Russischer Osterbrief
OSTERN 2020
DIE ORTHODOXE OSTERNACHT ZUHAUSE
2020 Russischer-Osterbrief.pdf
Adobe Acrobat Dokument 313.4 KB

Osterbotschaft Seiner Heiligkeit Kirills,
des Patriarchen von Moskau und der ganzen Rus‘

 

an die Oberhirten, Hirten, Diakone, den Mönchstand und alle gläubigen Kinder der Russischen Orthodoxen Kirche

 

Hochgeweihte Oberhirten, hochwürdige Väter, allverehrte Mönche und Nonnen, liebe Brüder und Schwester!

 

CHRISTUS IST AUFERSTANDEN!

Seit dem 16. März sind wegen der Coronavirus Pandemie unter anderem auch gottesdienstliche Versammlungen untersagt.

Der Gottesdienst und vor allem die Eucharistie sind das Herz des orthodoxen Kirchenlebens. Wir werden die Gottesdienste auch weiterhin feiern, allerdings nur Priester und Sänger, ohne Teilnahme des Volkes.

Wenn wir uns jetzt auch nicht persönlich treffen können, gibt es doch die Möglichkeit telefonisch, per Mail oder WhatsApp den Kontakt zu halten. Gerne können auch Namen für das Gebet in der Liturgie oder für andere Gebetsanliegen geschickt werden.

Wir werden die Sonntagsliturgie per Live-Stream auf YouTube veröffentlichen, sodass es möglich sein wird, wenigstens virtuell teilzunehmen und mitzubeten.

Unser Kanal: Orthodoxe Kirche Balingen und Albstadt.

 

Liebe Brüder und Schwestern!

 

Überall in Deutschland wurde aufgrund der Coronavirus Epidemie das öffentliche Leben eingeschränkt. Am Montag, dem 16. März, wurde eine Verordnung der Bundesregierung beschlossen, die unter anderem auch gottesdienstliche Versammlungen ausdrücklich untersagt. Bis wann dieses Verbot in Kraft bleiben wird, ist derzeit unbekannt, mindestens jedoch bis zum Lazarus-Samstag (11. April 2020).

 

Der Gottesdienst und vor allem die Eucharistie sind das Herz des orthodoxen Kirchenlebens. Wir werden die Gottesdienste auch weiterhin feiern, allerdings nur Priester und Sänger, ohne Teilnahme des Volkes. Wenn wir uns jetzt auch nicht persönlich treffen können, gibt es doch die Möglichkeit telefonisch, per Mail oder WhatsApp den Kontakt zu halten. Gerne können auch Namen für das Gebet in der Liturgie oder für andere Gebetsanliegen geschickt werden. Vater Thomas hat das Stundengebet für Laien zusammengestellt. Damit können die Gottesdienste auch zu Hause gefeiert werden. Es gibt auch weitere Gebete aus dem orthodoxen Gebetbuch

 

Wenn wir es technisch schaffen, werden wir die Sonntagsliturgie per Live-Stream auf YouTube veröffentlichen, sodass es möglich sein wird, wenigstens virtuell teilzunehmen und mitzubeten.
Unser Kanal: Orthodoxe Kirche Balingen und Albstadt.

 

Gemeindemitglieder mit pastoralen Anliegen bitte ich mich anzurufen. Die Beichte kann in dieser Zeit auch telefonisch abgelegt werden. Auch die Kommunion kann unter bestimmten Voraussetzungen empfangen werden, aber nur nach vorheriger Absprache.

 

Wir alle sind durch die Geschehnisse der letzten Tage, vor allem aber durch die ungewöhnlichen und außerordentlichen Maßnahmen, die vom Staat ergriffen werden, sehr beunruhigt. Diese Maßnahmen sind aber nicht gegen den Glauben und die Kirche gerichtet, obwohl uns das existenziell betrifft. Ich bitte euch eindringlich zu Hause zu bleiben und so wenig wie möglich Kontakt zu anderen zu haben. Es geht hier nicht in erster Linie um die eigene Gesundheit, sondern darum, mitzuwirken, dass sich der Virus nicht so schnell verbreiten kann und unsere Mitmenschen nicht angesteckt werden. Letztendlich geht es darum zu verhindern, dass andere Menschen sterben müssen. Wir sollte hier als Christen mit gutem Beispiel vorangehen.

 

Die orthodoxe Bischofskonferenz in Österreich lädt das gläubige Volk ein, jeden Abend um 20.00 Uhr füreinander und für die Kranken zu beten, egal wo man sich gerade befindet, um so, wenn auch räumlich getrennt, doch im Gebet vereint zu sein. Ich halte das für eine sehr gute Aktion und schlage vor, dass wir uns als Gemeinde auch an diesem Gebet beteiligen, um so jeden Tag im Gebet vereint zu sein.

 

Wir wollen hoffen und beten, dass die gegenwärtige Situation bald beendet sein wird, so dass wir zum normalen kirchlichen und liturgischen Leben zurückkehren können. Wir werden euch über unsere Webseite über wichtige Entwicklungen informieren.

 

In der Liebe Christi und im Gebet für Euch alle

 

Erzpriester Michael Buk

 

 

 

Absage Wallfahrt zur Kreuzverehrung ins Kloster Wiblingen am 22.02.2020

 

 

Lieber Brüder und Schwestern,

 

 

heute wurde vom katholischen Dekanat unsere Wallfahrt ins Kloster Wiblingen wegen der Corona Epidemie abgesagt. Dieses Wochenende wurden auch alle katholischen Gottesdienste in Ulm abgesagt. Es tut mir leid, aber wir können dieses Jahr die Wallfahrt nicht durchführen und müssen kurzfristig absagen.

 

Auch wenn wir die Wallfahrt jetzt nicht durchführen können ist es sehr wichtig, dass wir in den Zeiten der Krise im Gebet zusammenstehen. In Österreich wurde von der orthodoxen Bischofskonferenz zu einem täglichen privaten Gebet um 20.00 Uhr eingeladen. Ich halte das für eine sehr gute Idee.

 

Es gibt auch ein aktuelles Gebet vom rumänischen Patriarchen Daniel das ich hier noch mitschicken möchte und auch acht Troparien zu Schutzpatronen für die Heilung von Krankheiten.

 

Ich wünsche euch Gottes reichen Segen und Gesundheit und weiterhin eine gesegnete Fastenzeit

 

Mit herzlichen Grüßen

 

V. Michael

 

Download
Ein besonderes Gebet zur Beendigung der
Adobe Acrobat Dokument 58.5 KB

Herzliche Einladung

 

Am dritten Sonntag der großen Fastenzeit, dem Sonntag der Kreuzverehrung, am 22. März 2020, werden wir wie in den letzten Jahren eine Wallfahrt nach Ulm machen. Um 15.30 Uhr werden wir im Kloster Wiblingen ein Moleben vor der Reliquie des Kostbaren und Lebenspendenden Kreuzes des Herrn feiern und das Kreuz verehren.

 

Die Möglichkeit zur Verehrung eines Teiles des Kreuzes Christi an diesem Tag ist ein großer Segen für uns orthodoxe Christen und wir möchten Sie herzlich einladen, an diesem Ereignis teilzuhaben und mit uns in der Mitte der Fastenzeit den Segen des Kreuzes Christi zu empfangen.

 

Adresse:

Kloster Wiblingen

Basilika St. Martin

Schlossstraße 38

89079 Ulm-Wiblingen

 

 

 

Bericht vom Sommerlager 2019

in Königsheim

 

 

Download
Bericht Sommerlager 2019
Bericht Sommerlager 2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.1 MB

ANSPRACHE VON METROPOLIT JOHANNES VON DUBNA
bei der Konzelebration mit Patriarch Kyrill in Moskau
am 3. November 2019

 

 

Die erste offizielle Konzelebration des Leitenden Erzbischofs der russisch-orthodoxen Gemeinden in Westeuropa als Hierarch des Patriarchats von Moskau mit Patriarch Kyrill von Moskau seit dem Abbruch der Beziehungen zum Moskauer Patriarchat im Jahr 1931 fand am 3. November 2019 in der Christus-Erlöser-Kathedrale statt.

 

Bei dieser historischen Feier, an der 17 Bischöfe und mehr als 60 Priester und Diakone – davon die Hälfte dem Erzbistum zugehörig – teilnahmen, übergab seine Heiligkeit Patriarch Kyrill an Erzbischof Johannes von Dubna die „Gramota“ (das patriarchale und synodale Schreiben), mit der die kanonische Eingliederung des Erzbistums der Gemeinden russischer Tradition in Westeuropa besiegelt wurde. Im Anschluss erhob er Erzbischof Johannes in den Rang eines Metropoliten.

 

In dankbarer Anerkennung der Verleihung dieser Eingliederungsurkunde hielt Metropolit Johannes die folgende Ansprache:

 

AXIOS! ΑΞΙΟΣ! АКСИОС!

 

Am 3. November 2019 feierte Erzbischof Jean de Dubna anlässlich der Eingliederung der Erzdiözese der russisch-orthodoxen Kirchen in Westeuropa in das Moskauer Patriarchat in der Christi Erlöser Kathedrale in Moskau die Feier der göttlichen Liturgie wurde in den Rang eines Metropoliten erhoben.

 

Der Klerus und die Gläubigen unseres Erzbischofs teilen diese Freude mit ihrem Erzbischof und rufen ihm wiederholt zu: AXIOS! AXIOS! AXIOS!

 

Bericht vom Jugendtag in Stuttgart am 21.09.2019

Am Samstag, den 21. September 2019 fand der vierte Jugendtag des Orthodoxen Jugendbundes Deutschland (OJB), der in Zusammenarbeit mit der orthodoxen Pfarrkonferenz vorbereitet wurde, in Stuttgart statt. Unter dem Thema „Der Mensch und die Schöpfung Gottes in orthodoxer Sicht“ versammelten sich etwa 70 junge orthodoxe Christen. Gastgeber war auch in diesem Jahr wieder in bewährter Weise die rumänisch orthodoxe Kirchengemeinde zu Ehren der Geburt Christi in Stuttgart.

 

weiterlesen ...

 

 

Wallfahrt am Sonntag der Kreuzverehrung 

 

 

Am 31.03.2019, dem 3. Sonntag der großen Fastenzeit, versammelten sich ca. 350 Gläubige aus verschiedenen orthodoxen Gemeinden zur Verehrung der Reliquien des Heiligen Kreuzes in der Wallfahrtskirche im Kloster Wiblingen in Ulm.

 

weiterlesen ...

 

 

 

 Weihe von Thomas Zmija
 zum Diakon

 

„Axios!“ - „Würdig [ist er]!“ Diese Rufe von Bischof, Gemeinde und Chor begleiteten die Einkleidung des neugeweihten Diakons am Ende des Weiheritus in der Kathedrale des hl. Alexander von der Newa in Paris: Eine große Gemeinde, zahlreiche Priester und eine Delegation unserer Gemeinden in Albstadt und Balingen konnten am 1. Juli 2018 die Weihe unseres Gemeindemitglieds Thomas Zmija feiern.

 

 

 

weiterlesen ...